Die ungewöhnliche Beginnzeit eines Vorarlbergliga-Spiels am Donnerstag Abend ist auf eine private Veranstaltung zahlreicher Andelsbuch-Spieler zurückzuführen. An dieser Stelle ein Dankeschön an Austria Lustenau für die Verlegung des ursprünglichen Spieltermines.

Nach den zwei Heimsiegen möchte der Simeoni Metallbau FC Andelsbuch auch auswärts die aufsteigende Form bestätigen und den Favoriten aus Lustenau voll fordern. Bereits im Herbst brachten die Andelsbucher die Ernemann-Elf an den Rande einer Niederlage. Gegen 9 Profis schaffte man kurz vor Schluss das 1:1 – musste aber dann doch unglücklich den Kürzeren ziehen.  Die Leistungsstärke der Lustenauer ist natürlich wie immer schwer auszurechnen, nach dem Heimsieg gegen Titelkandidat Hohenems, verlor die Austria zuletzt auswärts in Röthis.

Die Andelsbucher haben aber genügend Selbstvertrauen und Mut im Offensivspiel getankt, um mit einer geschlossenen Teamleistung zu punkten. Der gesamte Kader ist fit und nimmt die große Herausforderung im Reichshofstadion voll an. Die Mannschaft freut sich über mitreisende Fanunterstützung aus dem Bregenzerwald.

Anpfiff, Donnerstag, 12.5. 19:00. SR. Seidler.