Eine doppelte Chance zur Revanche gibt es für den Simeoni Metallbau FC Andelsbuch am kommenden Samstag beim Auswärtsdoppel (Eins und 1b) in Alberschwende. Beide vergangenen Gastspiele in Alberschwende gingen verloren, sowohl die unglückliche Meisterschaftsniederlage im Frühjahr, als auch das Wäldercup-Viertelfinale im Juli. Trotzdem fahren Bechter und Co mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen nach Alberschwende, mit vier Punkten aus zwei Spielen liegt man im Soll, zum Teil präsentierte man den Zuschauern in der jungen Saison schönen Kombinationsfussball und eine organisierte Spielanlage. So hofft man im Andelsbucher Lager auf eine neuerliche Stabilisation der Defensivarbeit, ganz zum Unterschied zum Abwehrchaos im Wäldercupspiel. Durch die Regenfälle in dieser Woche wurden die Trainingszeiten etwas verschoben, die Mannschaft ist aber überzeugt, bestens vorbereitet den bekanntlich kampfkräftigen Vorderwäldern Gegenwehr leisten zu können. Für das Punktevorhaben muss Markus Metzler aus gesundheitlichen Gründen ersetzt werden, sonst scheint der gesamte Kader einsatzbereit zu sein.

Etwas besser noch, als die Blau-Weißen, startete die Milovanovic-Elf in die Meisterschaft. Mit zwei Siegen gegen Kennelbach und Röthis halten die Alberschwender bei einer makellosen Bilanz, dies ist aus Andelsbucher Sicht Ansporn genug, dem Gegner die ersten Verlustpunkte zu überbringen. Auf eine Anhängerschar aus dem Mittelwald freut sich das Team. Anpfiff, Samstag, 13.8.  15:00. SR Bode, LS. Schreiner. Lucic.

Im Nachspiel bestreiten die 1b-Mannschaften beider befreundeter Vereine ihre Auftaktpartien in die neue Meisterschaft der 3. Landesklasse. Alles Andere als eine umkämpfte, knappe 1b-Begegnung wäre eine Überraschung.

Anpfiff, Samstag, 13.8.  17:15. SR. Schreiner. LS. Lucic.

AlberschwendeAnpfiff