Spiel gedreht, 3 Punkte mitgenommen …

… das war auch fast das einzig Positive an diesem sehr schwülen Sonntagnachmittag in Rankweil.

Mit Personalsorgen im Gepäck reiste unsere Mannschaft nach Rankweil. Walch, Ribeiro und auch Theisen – allesamt angeschlagen – wollten unter diesen Umständen dennoch mithelfen etwas Zählbares in den Wald mit zu nehmen. In der ersten Halbzeit ging die Heimmannschaft nicht ganz unverdient mit 2:1 in die Kabine. Ein schneller Durchbruch über unsere rechte Abwehrseite konnte nicht gestoppt werden und somit schob Flatz den Ball gekonnt ins kurze Eck. Keine 10 Minuten später fiel dann das 2:0 ebenfalls durch Flatz, sein Freistoß schlug über der Mauer wieder im kurzen Eck ein.

Der FCA zeigte dann endlich eine gute Reaktion und verkürzte noch vor der Halbzeit durch Uelder Barbosa auf 2:1. Fußballerisch war dieses Spiel auf sehr flachem Niveau angesiedelt. Abspielfehler bereits im Spielaufbau, falsche Entscheidungen in Sachen Spielverlagerung und schnellem Umschalten gaben sich die Hand. Angetrieben von unserem Kapitän Rene von der Thannen  war der Mannschaft in der zweiten Halbzeit anzumerken, dass sie dieses Spiel nicht als Verlierer beenden wollten.

Von Minute zu Minuten schwanden bei den Rankler Kickern die Kräfte, der FCA übte nun Druck aus und startete die Aufholjagd. Mit der Einwechslung von Simon Walch kam dann wieder Frische und Geschwindigkeit in unser Spiel. Gekonnt wurde dieser freigespielt und über Umwege landete der Ball bei unserem Torjäger Uelder Barbosa. Dieser zögerte kurz, schloss aber dann gekonnt zum 2:2 ab. Das Spiel ging ab diesem Zeitpunkt nur noch in eine Richtung. Die gelegentlichen langen Bälle des Gegners wurden von Fink und Co. in der zweiten Halbzeit viel besser verteidigt und so war es dann auch unsere Mannschaft welche den Schlusspunkt setzte.

Nachwuchsspieler Michi Künz, welcher sein Startelfdebüt dieser Saison feierte, wurde zum Matchwinner. Nach einer gekonnten Balleroberung von an der Mittelinie schien der Ball fast schon wieder weg zu sein. Doch Michi setzte aggressiv nach und lief mit Ball Richtung RW Tor, der entgegenkommende Verteidiger wurde mit einer Zidane-Finte sehenswert stehengelassen. Der anschließende Schuss landete dann doch etwas glücklich im Gehäuse der Heimelf. Der Sieg geht zwar auf das Konto des FCA, aber über die Art und Weise wie die 90 Minuten abliefen, war wohl keiner glücklich.

Spielbericht geschrieben von Jürgen Schneider.