Ein temporeiches, taktisch hochstehendes Vorarlbergligaspiel präsentierten die beiden Teams den zahlreichen Zuschauern im Bezeggstadion, aufgrund der hochkarätigeren Torchancen leider aus Andelsbucher Sicht zwei vergebene Zähler in der Endabrechung.

Die Heimelf ging mit einer Dreierkette taktisch verändert ins Spiel und verursachte schnelle Balleroberungen durch Pressing im Zentrum. Dies führte zu zwei tollen Chancen, Max Meusburger verstolperte aber in aussichtsreicher Position und Uelder Barbosa setzte den Ball nach einem Heber alleinstehend über das Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff die verdiente Führung, Ribeiro spielte einen schnellen Konter geschickt quer und Barbosa drückte den Ball über die Linie. Auf der anderen Seite gab es wenig nennenswerte Szenen im Andelsbucher Strafraum, einige Eckbälle und Freistöße waren die einzige Ausbeute der Hofsteiger.

Auch nach dem Pausenpfiff versuchte die Heimelf mit viel Laufbereitschaft und aggressivem Zweikampfverhalten die Lauteracher früh zu stören, dies gelang phasenweise auch gut, schade das erneut eine Standardsituation zum schmeichelhaften Ausgleich führte. Nach einem seitlichen Freistoß wurde ein Andelsbucher regelwidrig umgerannt, dadurch landete der Abpraller vor den Beinen von Elvis Alibabic, dieser netzte per Direktabnahme zum 1:1. In weiterer Folge wurde die Partie ruppiger. Einige Konteraktionen musste die Wälder-Defensive durch taktische Fouls einbremsen, dies führte zu einigen gelben Karten. Nach einer Kopfballverlängerung lief Reinaldo für einmal allein auf den herauseilenden Keeper. Der Heber von Ribi rollte um Zentimeter am Pfosten vorbei. Auch in der Schlussphase hatten die Andelsbucher noch einige tolle Chancen den Siegestreffer zu erzielen, ein linker Hammer von Simon Walch klatschte an den Außenposten und ein Schuss von Barbosa landete an der Unterkante der Latte. Die taktische Ordnung ließ aufgrund Konzentriertheiten etwas nach, so hatten auch die Lauteracher noch die eine oder andere Torchance, bei zwei Schüssen aus der Halbdistanz war Manuel Schneider auf dem Posten. Kurz vor Ende musste Marcelo Theisen nach hartem Foul mit gelb-rot unter die Dusche, auch aufgrund der zahlenmäßigen Unterlegenheit schwanden die Andelsbucher Kräfte und so blieb es schlussendlich beim 1:1.

Resümee: die beste Saisonleistung der Heimelf reichte gegen ein spielstarkes Lauterach leider nicht zum Sieg, die Mannschaft hat sich aber von der besten Seite präsentiert, so viele Hochkaräter in einem Spiel gab es selten, nun gilt es den spielerischen Schwung in die nächste Trainingswoche zu nehmen, um kommenden Samstag in Lustenau eine ähnlich engagierte Leistung abrufen zu können. Details zum Spiel:

http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1795242/?Andelsbuch-vs-Lauterach

Das Andelsbucher 1b feierte im Vorspiel einen hochverdienten Heimsieg gegen die Spg. Hochmontafon. Nach dem Führungstreffer durch Jodok Jäger kurz nach der Pause vergab man einige weitere tolle Einschussmöglichkeiten, glücklicherweise rächte sich die fahrlässige Chancenauswertung am Ende nicht. Details zum Spiel:

http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1796824/?Andelsbuch-1b-vs-SPG-Gargellner-Bergbahnen-Hochmontafon

Bereits am Freitag Abend feierte das Future-Team einen 11:0 Kantersieg gegen die Spg. Vorderwald. 7facher Torschütze in dieser Begegnung war Mannschaftsorganisator Christof Wirth. Details zum Spiel:

http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1830008/?SPG-Vorderwald-vs-Andelsbuch