Wie kam es zum Wechsel zum FC Andelsbuch?

Richard: Durch die private und berufliche Veränderung (wohnt in Dornbirn, Haselstauden und arbeitet als Controller bei Firma Meusburger, Wolfurt) bin ich ins Unterland gezogen und dann war es für mich klar, dass es früher oder später zu einem Wechsel kommen wird, da auf Dauer der Weg nach Schruns zu weit ist. Im Winter bekam ich dann die Chance beim FC Andelsbuch zu spielen.

Mario: Mein Stammverein FC Schwarzach holte im Winter mit Exprofi Lukas Hefel einen neuen Tormann und ich stand kurz vor dem Karriereende, da ich zudem beruflich bei der Firma Doppelmayr viel unterwegs bin. Ein guter Bekannter aus dem Umfeld des FC Andelsbuch überredete mich aber zum weitermachen und zum Wechsel in den Bregenzerwald.

 

Wie wurdest du in der Mannschaft aufgenommen/Klima im Team?

Richard: Der Teamgeist ist sehr gut beim FC Andelsbuch und dadurch konnten wir Neuzugänge uns gut einleben.

Mario: Meinen Einstand habe ich bereits bezahlt, seitdem mögen mich meine neuen Mitspieler. :-)

 

Wie ist die Vorbereitung verlaufen?

Richard: Abwechslungsreiche und intensive Trainingseinheiten waren eine gute Vorbereitung auf die kommende Saison. Durch die lange Vorbereitung konnten wir uns besser kennenlernen.

Mario: Die Torwarttrainings auf dem Kunstrasen waren für die Gelenke etwas belastend, darum bin ich froh wenn wir bald auf dem Rasen spielen und trainieren können. Körperlich sind wird jedenfalls bereit für die Frühjahrssaison.

 

Was sind deine Ziele im Frühjahr im dem FCA?

Richard: …mit der Mannschaft einen attraktiven Fußball zu spielen.

Mario: so oft wie möglich zu Null spielen.

Metzler BenzerMario