Die jüngsten Andelsbucher Kicker – U7 – hatten im vergangenen Fußballerherbst die größte Trainervielfalt. Vereinsobmann Marcel Mätzler, Pfarrer Christian Angel und Reini Mennel (Reini`s Cafe) waren die religiös-, und gesellschaftlich prominenten Trainer der Andelsbucher U7.

Die U9-Kicker wurden bei den Turnieren im Bregenzerwald von Neo-Nachwuchsleiter Martin Lechner betreut, die Trainingsarbeit organisierte Paul von der Thannen, gemeinsam mit Hauptsponsor Harry Simeoni. Bereits zum zweiten Mal in Folge meldete der FCA-Nachwuchs eine U10-Mannschaft im VFV-Meisterschaftsbetrieb. Das Team rund um Match-, und Kaderorganisator Martin Berchtold spielte einen sehr erfolgreichen Herbst und kassierte in 8 Spielen nur eine einzige Niederlage.

Sportlich hohe Trauben zu pflücken hatten in den letzten Wochen unsere talentierte U11-Mannschaft rund um Trainer Paul vdThannen. Sie spielten in der besten U11-Nachwuchsliga des Landes, hatte einige knappe Niederlage gegen starke Gegner wie Hard und Dornbirn zu verzeichnen. Schlussendlich klassierte man sich mit 6 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz. In weiterer Folge wurde zudem eine 2. U11-Mannschaft gemeinsam mit dem FC Schwarzenberg unterstützt. Dieses Team, hauptorganisatorisch vom FC Schwarzenberg geführt, spielte in einer regionaleren U11-Liga.

Die gute Zusammenarbeit mit dem FC Schwarzenberg im Kinderfussball bestätigte sich auch im U12. Die Spg. Schwarzenberg/Andelsbuch, trainiert von Dogan Ayoglu klassierte sich in der reinen Bregenzerwaldliga mit 15 Punkten aus 8 Spielen auf dem 5. Endrang.

Wie bereits berichtet, erreichten die jüngsten FZM-Kicker der Fußballvereinigung Egg, Andelsbuch, Schwarzenberg den Vize-Herbsttitel und spielt im kommenden Frühjahr um den Landesmeistertitel des U14-Bewerbes. Das Team rund um Kapitän David Bär schaffte in 9 Spielen 7 Siege, bei 2 Niederlagen. Ein Dank insbesondere an die stark fussballinteressierte Elternschaft, die Trainer Fidel vdThannen sehr unterstützen.

Sportlich etwas härter hatten es die U16 mit Trainer Turgay Ayoglu. Die sehr junge Mannschaft (fast allen Kaderspieler sind im jüngeren Jahrgang) schaffte mit 6 Punkten auf den 8. Endrang und spielen im Frühjahr im unteren Playoff.

Abschließend kann man über das U18 berichten, dass sie die Qualifikation für das Obere Playoff schafften (13 Punkte: 4 Siege, 1 Remis, 3 Niederlagen). Trainer Günter Riedesser wird von einem Athletiktrainer unterstützt, darum kann man von einer qualitativ hochstehenden Trainingsarbeit sprechen. Dies gilt es im Frühjahr zu bestätigen, um einige Talente an die Kampfmannschaften heranzuführen.

In der Winterpause nimmt der Andelsbucher und FZM-Nachwuchs wieder an zahlreichen prominenten Hallenturnieren im Ländle teil, gesellschaftlich steht am Freitag, den 2.12 die verdiente Nikolausfeier an, man darf gespannt sein, welche Kicker besonders „gelobt“ werden. Vereinsziel des FCA ist die Integration des gesamten Nachwuchses in das Crowfunding-Trainingsbekleidungsprojekt des Vereines. Im Frühjahr freut sich der FC-Nachwuchs wieder auf zahlreiche interessierte Besucher bei den einzelnen Jugendfußballspielen. Bis dahin: „Am Ball bleiben….“