Am kommenden Sonntag bestreitet der Simeoni Metallbau FC Andelsbuch das 3. Frühjahrsheimspiel gegen den Dornbirner SV und hofft, nach der tollen Leistung in Unterzahl in Langenegg auch erstmals das Heimpublikum begeistern zu können. Die Defensivleistung hat sich stabilisiert, nun gilt es in der Offensive etwas effizienter zu agieren, damit man auch in Richtung gegnerisches Tor Gefährlichkeit entwickelt. Für dieses Vorhaben kehrt David Fink ins Team zurück, Kapitän Rene vdThannen’s Strafverfahren bei der Struma wurde mangels Tatbestand eingestellt und kann darum ebenfalls spielen. Richard Metzler und Reinaldo Ribeiro fehlen Beide aufgrund ihrer 5. Gelben Karte. Wer nominell im Bezeggstadion aufläuft ist aber nicht so wichtig, als Mannschaft gilt es die Defensivaufgaben gegen die hohe Qualität der Haselstaudener Offensive in Angriff zu nehmen. Namen wie Schelling, Birgfellner und Caner stehen für Power-Fußball, diese gilt es aus Andelsbucher Sicht einzudämmen. Die Dornbirner feierten erst am Mittwoch einen fulminanten 7:4-Cupheimsieg gegen Hohenems und kämpfen weiterhin um den Meistertitel in der Vorarlbergliga. Im Gegensatz dazu gilt es für die Palinic-Elf nicht weiter ins hintere Tabellendrittel abzurutschen, sondern den Anschluss ans Mittelfeld womöglich wieder herzustellen. Um dieses Vorhaben mit Fanunterstützung anzugehen, freut sich die Mannschaft über jeden Zuschauer im Bezeggstadion.

Anpfiff: Sonntag, 24.4. 16:00, SR. Ouschan. LS. Schreiner. Grosic.

Im Vorspiel treffen die 1b-Mannschaften beider Vereine aufeinander. Die Schuster-Elf will nach zwei Niederlagen in Folge wieder zurück in die Erfolgsspur, müssen allerdings bis Saisonende auf Keeper Andreas Mätzler verzichten, der sich im Auswärtsspiel in Nüziders eine schwere Schulterverletzung zuzog. An dieser Stelle wünschen wir Andi einen guten Heilungsverlauf und eine rasche Genesung.

Anpfiff: Sonntag, 24.4. 13:45, SR. König. LS. Grosic, Schreiner.