Mit dem verdienten 2:0-Auswärtssieg am Samstag in Kennelbach klettert die Andelsbucher Mannschaft in der V-Ligatabelle auf den 5. Tabellenplatz, sogar in Tuchfühlung mit den vorderen Rängen. Auf dem stumpfen und holprigen Rasen in der Hofsteiggemeinde waren die Gäste aus dem Bregenzerwald in den 1. 45 Minuten die technisch bessere Mannschaft und kamen einige Male gefährlich in den 16er der Kennelbacher. Entweder war ein Bein eines Abwehrspielers noch dazwischen, oder die aussichtsreichen Schusschancen wurden leichtfertig vergeben. Im Gegensatz dazu agierte die Heimelf nur mit langen Bällen auf den langen Schuchter, der in diesem Frühjahr mit Tor-Ladehemmungen zu kämpfen hat. Trotz den vergebenen Chancen und dem 0:0 nach 45 Minuten agierten die Andelsbucher auch zu Beginn der 2. Hälfte ruhig und besonnen, Kapitän Rene vdThannen dirigierte die Abwehr umsichtig und souverän, dadurch kam man zu geschickten schnellen Balleroberungen auf Höhe der Mittellinie und man konnte geschickt über den Flügel aufbauen. So war die Führung der Wälder nur eine Frage der Zeit. Nachdem Uelder Barbosa auf der linken Seite der Durchbruch an die Grundlinie gelang, erreichte dessen Flanke am Sechzehner Andi Bechter, dessen Schuss konnte Kennelbach Schlussmann Böhler zwar kurz abwehren, der Rebound landete aber vor dem Bein von Marcelo Theisen, der aus kurzer Distanz die Kugel über die Linie drückte. In weiterer Folge verlegten sich die Andelsbucher auf gefährliche Kontersituationen, bei einer ähnlichen Situation wie beim 0:1 flankte erneut Barbosa auf den freistehenden Simon Walch, dessen Kopfball verfehlte das Ziel leider knapp. Durch einige unnötige Fehlpässe kamen auch die Kennelbacher zu 1-2 Schnellangriffen. Der letzte Pass kam aber entweder nie an, oder ein Andelsbucher Abwehrspieler konnte klären. So war das Gehäuse von Manuel Schneider fast nie in Gefahr und Simon Walch entschied in der 89. Minute das Spiel. Nachdem die Heimelf hoch aufgerückt war, überspielte Simon den letzten Kennelbacher, überlief mit dem Ball auch den Keeper und netzte souverän zur Entscheidung ein.

Fazit: die erfreulichen Ergebnisse der letzten Wochen wiederspiegelt die reife Vorstellung der Andelsbucher auf dem schwierig bespielbaren Rasenplatz in Kennelbach. Mit viel Selbstvertrauen und Teamgeist agiert man in der Defensive sehr kompromisslos und souverän, um anschließend mit gezielten Nadelstichen in der Offensive zum Torerfolg zu kommen. Mit aktuell 27 erhaltenen Toren in 25 Saisonspielen stellen die Andelsbucher die mit Abstand beste Defensive der Liga, dies führte zuletzt zu zahlreichen Punkten. Es bleibt abzuwarten, ob die aktuell gute Form in den restlichen 5 Meisterschaftsspielen weiterhin abrufbar ist, dann können sich die Heimzuseher noch auf drei tolle Heimspiele im Bezeggstadion freuen. Das Erste davon kommenden Sonntag gegen Röthis…. Details zum Spiel: http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1795394/?Kennelbach-vs-Andelsbuch

Die Andelsbucher 1b-Elf verlor am gestrigen Sonntag bei strömenden Regen das Heimspiel der 21. Runde gegen Klostertal mit 1:2. Alle drei Treffer fielen innerhalb von wenigen Minuten. Die frühe Führung der Gäste durch Ismail Kurt konnte Youngster Max Kaufmann noch ausgleichen. In der 17. Minute war (ebenfalls durch Kurt) das Endergebnis bereits fixiert. Zu erwähnen hierbei der Premierenauftritt von Neo-Andelsbucher Julian Winder. Details: http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1796946/?Andelsbuch-1b-vs-Klostertal

Nachwuchsergebnisse:

U18  gegen Altach 1:4 (0:4), Tor: Matthias Mätzler.

U16 gegen FC Lustenau 2:3 (1:1), Tore: Marc Schneider, Simon Bilgeri.

U14 gegen FC Dornbirn 0:1 (0:1)

Spg. U12 4:3 Sieg in Hohenems, Tore: Sebastian Fink, Knauseder, Mennel, Robitschko.

U11 10:3 Sieg gegen Hinterwald, Tore: Drissner Gabriel 5, Kohler David 2, Köss Baltas, Lechner Felix, Vogt Rene.

U10 4:1 Sieg in Götzis.