Einen wichtigen Auswärtssieg landete der FC Andelsbuch im Auswärtsspiel beim punktegleichen SC Röthis. Nach drei Niederlagen in Serie, die den tollen Saisonauftakt etwas verblassen ließen, konnte das starke Andelsbucher Kollektiv wieder einen Dreier einfahren. Angetrieben vom Grippe-genesenen Kapitän Rene vdThannen und von einem befreit aufspielenden Valdeir Dias in der Offensive kann man durchaus von einem verdienten Sieg sprechen.

Die Anfangsphase gehört bereits den Gästen, auch wenn die Führung aus einem Konter fiel, hatte man bereits vorher mehr Spielanteile. Nach einem schnellen Angriffsspielzug über Reinaldo Ribeiro wurde Simon Walch freigespielt, dieser überwand den gegnerischen Keeper mit einem Flachschuss. Kurz vor der Pause das Highlight des Tages – mit einem Traumtor besorgte Valdeir Dias das 0:2. Einen abgefälschten Flankenball von Pascal Kleber übernahm „Valdi“ im Sechzehner direkt und hämmerte den Ball in die Röthner Maschen. In der 2. Halbzeit verwalteten die Wälder das Resultat, die Oberländer hatten nur zu Beginn der zweiten 45 Minuten eine kurze Drangphase, danach verflachte die Partie. In diesen Minuten bewahrte Keeper Manuel Schneider die Andelsbucher vor einem Gegentreffer. Auch nach einer unnötigen Ampelkarte, die sich Pascal Kleber einholte, fehlte den Röthnern die kreativen Ideen, um die stabil stehende Andelsbucher Defensive zu gefährden. So blieb es beim verdienten zu-Null Auswärtssieg.

Resümee: nachdem die Tagesverfassung in der ausgeglichenen und starkten Vorarlbergliga über Sieg und Niederlage entscheiden, konnte Trainer Stipo Palinic die richtigen Schlüsse ziehen und hat die Andelsbucher Defensive merklich stabilisiert. Dies war die Basis für den Erfolg, somit wurde das Tabellenmittelfeld tabellarisch gewahrt. Nun gilt es dran zu bleiben und konzentriert weiter zu arbeiten, um im nächsten Auswärtsspiel, am kommenden Samstag beim Tabellenführer Admira, dem Gegner ähnlich lästig zu sein. Details:

http://www.vfv.at/netzwerk/druck/670725461856634215_100071-1084217712990937430.htm