Bei prächtiger Zuschauerkulisse und Kaiserwetter wurde das Mittelwaldderby, erstmals im Rahmen einer Feierstagsmatinee, ausgetragen. Die Fußballweisheit: „wer die Tore vorne nicht macht, bekommt am Schluss noch eines…“ trifft wohl gänzlich auf den Spielverlauf zu. Die Andelsbucher Mannschaft vergab während der gesamten 90 Minuten eine Reihe von hochkarätigen Torchancen, allen voran die Offensivkräfte Schallert (2 Mal alleine gegen den Torhüter in der 1. Hälfte) und Ribeiro (2 freistehende Schusschancen in der 2. Hälfte) und so kann man Hexer Fabian Fetz als „Mann des Spiels“ bezeichnen.
Zu Beginn des Spiels hatten die Andelsbucher mehr Ballbesitz, die Egger-Elf hielt aber mit sehr viel Laufarbeit dagegen und machten so die Räume geschickt eng. Zusätzlich hatten die Egger auch die eine oder andere Konterchance über die körperlich wuchtigen Theisen und Meusburger. Je länger das Spiel dauerte, wurden diese Konter seltener und die Andelsbucher schnürten die Egger, vor allem ab der 60. Minute, in der eigenen Spielhälfte ein. Ein Torerfolg blieb ihnen allerdings verwehrt und so war es symptomatisch, dass eine Standardsituation das Spiel entschied: Nach einem langen Freistoß von der rechten Seite verlängerte Thomas Waldner den Ball per Kopf ins Andelsbucher Tor und sorgte so für den späten Sieg. Selbst in der Nachspielzeit hatte die Heimelf noch 2 dicke Gelegenheiten zum Ausgleich, das Egger Tor blieb aber an diesem Tag wie vernagelt.
Chance zur Rehabilitation gibt es aber glücklicherweise bereits am kommenden Sonntag im Auswärtsspiel in Wolfurt. Details:

http://www.vfv.at/netzwerk/druck/670725461856634215_100071-999351888271214773.htm

Eine späte Entscheidung, glücklicherweise auf der Heimseite gab es auch im spannenden 1b-Duell im Anschluss. Die frühe Führung durch Christian Moosbrugger glich Markus Tantscher sehr spät aus. Nach dem vermeintlichen Doppelschlag der Egger sah der Schiedsrichter eine Abseitsstellung. So fiel das Entscheidungstor in der Nachspielzeit, nachdem abermals Christian Moosbrugger einen Stangelpass von Fabian Schwarz verwerten konnte, auf Seiten der Andelsbucher. Details:

http://www.vfv.at/netzwerk/druck/670725461856634215_100071-999829900951398895.htm