Offensichtlich scheint der FC Andelsbuch für die Nachbarn aus Egg in der Saison 16/17 der einzige „Lieblingsgegner“ zu sein, so verteilte der FCA in der Junkerau einige Gastgeschenke, eine total verkorkste erste Halbzeit brachte schlussendlich die Niederlage, die trotz Leistungssteigerung und tollen Chancen in der 2. Halbzeit nicht mehr ausgebügelt werden konnte.

Die Gäste begannen spielerisch besser und hatten gegen verunsicherte Egger mehr Ballbesitz, nach knapp 10 Minuten kam die Heimelf durch aggressiv geführte Zweikämpfe besser ins Spiel. Die Führung durch Wendel Rosales allerdings war mehr ein Gastgeschenk, auf der rechten Seite verpasste man die Flanke ins Zentrum zu blocken, dies führte zur Ballannahme des Egg-Brasilianers kurz vor dem Gehäuse und Rosales drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Der Doppelschlag war 3 Minuten später perfekt, resultierte aber auch aus einer missglückten Kopfballvorlage für Elias Meusburger. Bis zum Pausenpfiff waren die Gäste bemüht das Ruder herumzureißen, eine Formationsänderung in der Defensive (Hereinnahme von Max Meusburger) brachte auch zusehends mehr Stabilität.

In der Kabinenansprache fand Coach Pelko die richtigen Worte, die Andelsbucher starteten perfekt nach Wiederanpfiff, eine Ribeiro-Ecke drückte David Fink aus kurzer Distanz über die Linie und der Anschluss war geschafft. Den Ausgleich verpasste Uelder Barbosa kurz später, im Gegenzug aber leider erneut ein denkbar ungeschicktes Attackieren im eigenen 16er, der fällige Elfmeterpfiff blieb nicht aus und Murat Bekar traf zur neuerlichen Zweitore-Führung. Als Marcelo Theisen, nach schönem Ribeiro-Lochpass zum 2:3 traf rochen die Blau-Weißen erneut Lunte, die Heimelf agierte in weiterer Folge nervös und die Andelsbucher hatten, trotz massiver Defensivarbeit auch noch 2-3 gute Chancen zum Ausgleich, es passte aber zu diesem Derbynachmittag, dass dieser bis zum Schluss ausblieb.

Fazit: man kann von einem verdienten Sieg der Egger sprechen, da die Gästeelf in den ersten 45 Minuten nicht präsent war. Zudem schoss der Gegner ihre Tore zu den denkbar günstigsten Zeitpunkten für ihre Moral. Trotzdem sei auch die gute Leistung in den 2. 45 Minuten erwähnt, ein Punkt, oder sogar mehr wäre durchaus im Bereich des Möglichen gewesen, was auch noch ein verschossener Elfmeter auf Seiten der Andelsbucher beweist. Details zum Spiel:

http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1795346/?Egg-vs-Andelsbuch

Leider verlor auch das 1b am Sonntag die wichtige Heimbegegnung gegen Lochau. Die frühe Führung durch Pascal Kleber drehten die Leiblachtaler in der 2. Halbzeit. Ein Doppelschlag 10 Minuten vor Schluss brachte die Entscheidung zugunsten von Lochau. Details:

http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1796909/?Andelsbuch-1b-vs-SV-typico-Lochau

Erfreulich, dass es trotzdem noch zwei erfreuliche Nachrichten aus Andelsbucher Kampfmannschaftssicht zu berichten gibt. Die Reserve gewann das Derby gegen die Nachbarn aus Schwarzenberg am Freitag mit 3:1. Tore: Zehrer, Metzler, Schneider Jürgen. Und auch die Damen feierten einen knappen Heimsieg – 1:0 gegen Spg. Feldkirch/Rankweil. Details:

http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1830031/?Schwarzenberg-vs-Andelsbuch

 http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1831165/?SPG-Andelsbuch-Mellau-Schwarzenberg-vs-SPG-Feldkirch-Rankweil-1b

 Die weiteren Nachwuchsergebnisse:

U18: 2:1-Sieg gegen FC Dornbirn: Goldtorschütze in der Nachspielzeit war Konstantin Halder per Kopf.

U16: 1:7-Niederlage in Meiningen, Tor: Pius Reumiller

U14: 4:0-Sieg in Hard, Tore: Elias Mätzler 2, Sebi Erath und David Bär.

U11: 3:0 Auswärtssieg bei Admira Dornbirn

U10: 6:3 Auswärtssieg in Hohenems.

17761070_1462215917143698_492569523874117042_o