FCA Clublied

Informationen

Die Saisonskarte 2016/17 ist ab sofort bei der Raiffeisenbank Andelsbuch erhältlich.

Mehr dazu..

REMAX Fussballcamp4kids


Kinderfussball

Frau Holle


Präventations – Projekt 50+


Unterstützungs –  Fonds


Mitglied werden

Werden Sie Mitglied oder Sponsor beim FC-Andelsbuch. Helfen Sie uns Kinder und Jugendliche über den Fussball auf das Leben vorzubereiten.

Mehr dazu

Fanshop

Sebastian Halder

Einen denkbar guten Start erwischte unsere erste Mannschaft in die Saison 2016/17. Zu Beginn gab es einen knappen 2:1-Erfolg gegen den FC Nenzing, danach teilte man sich zweimal mit RW Rankweil (1:1) und dem FC Alberschwende (0:0) die Punkte. Nach dem Aus von Trainer Stipo Palinic und dem mentalen Dämpfer gegen den FC Egg (1:2-Niederlage) musste das Team lange nach der Form suchen. Punktezuwachs gab es in den folgenden sieben Partien nur noch beim 5:2-Sieg gegen den Dornbirner SV und den beiden Unentschieden gegen den FC Lauterach (1:1) und den SC Admira Dornbirn (1:1).

Trotzdem schaffte es Interimstrainer Herwig Liebschick, zum Ende des Herbstdurchgangs wieder ein Feuer in der Mannschaft zu entfachen. Gegen den FC Wolfurt (1:0), SW Bregenz (2:1) und den FC Bizau (1:0) gab es knappe Siege, zudem kassierten David Fink und Co. nur einen Gegentreffer. Auch beim 0:0 zum Hinrundenabschluss gegen den FC Langenegg war die Leistung mehr als akzeptabel. So überwinterte das Team mit 20 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz.

Zur Winterpause übernahm dann Michael Pelko das Trainerzepter. Der Deutsche hatte die gesamte Vorbereitung Zeit, die Mannschaft auf die Rückrunde einzustellen und tat das auch mit Bravour. Nach knappen 2:1-Erfolgen gegen den FC Nenzing und den FC Alberschwende sowie Niederlagen gegen RW Rankweil (1:2) und den FC Egg (2:3) blieb das Team gleich neun!!! Partien in Folge ohne Niederlage. Außerdem wurde nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Wolfurt sogar Tabellenplatz zwei eingenommen. Zu diesem Zeitpunkt war der FCA auch Führender der Rückrundentabelle.

Zum Ende der Saison merkte man den Spielern aber an, dass die Spielzeit doch lang und hart war. In Bregenz kassierte man mit zahlreichen jungen Kickern eine am Ende zu hohe 1:4-Niederlage, zum Abschluss in Langenegg musste man mit 0:4 die Segel streichen. Zu erwähnen gilt noch das tolle Comeback gegen den FC Bizau. Nach einem 0:2 zur Halbzeit erreichten Rene von der Thannen und Co. doch noch ein 2:2-Remis.

Somit beendete das Team die Saison mit 45 Punkten auf dem starken vierten Platz. Dabei kassierten unsere Torhüter Manuel Schneider (28 Spiele), Jürgen Schneider (1) und Rene Ziegler (1) nur 40 Gegentreffer, was die zweitbeste Defensive der Liga darstellt. Außerdem wurden gesamt 25 Spieler in den 30 Partien eingesetzt. Mit Uelder Barbosa (13 Treffer), Simon Walch (11), Marcelo Theisen (8), Reinaldo Ribeiro (6), Andreas Bechter (2), David Fink (2) und Maximilian Kaufmann (1) trugen sich sieben in die Torschützenliste ein.

Außerdem gilt zu erwähnen, dass Andreas Bechter alle 30 Partien der vergangenen Spielzeit über die kompletten 90 Minuten (gesamt 2.700 Minuten) absolvierte. Dafür gebührt vollster Respekt. Des Weiteren waren Simon Walch, Sebastian Halder und Maximilian Meusburger in jedem Spiel der Saison zumindest im Kader. Nach Andi spulte Simon auch die meisten Minuten auf dem Platz herunter (2.578).

Derzeit befindet sich die Mannschaft im wohlverdienten Urlaub. Am 4. Juli geht es dann wieder los mit der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit. Nähere Infos zu den Vorbereitungs- bzw. Wäldercuppartien folgen. Bis dahin, erholt euch gut und wir sehen uns zur neuen Saison.