Bei perfektem Fußballwetter, Liveübertragung via Ländle TV und 22 begleitende Nachwuchskicker beim Einmarsch der Akteure pfiff der Wälder-SR Muxel das erste Wälder-Frühjahrsderby in der Vorarlbergliga an. Bereits in den ersten Minuten war augenscheinlich, dass die Heimelf gewillt war, die späte Niederlage in Rankweil an diesem Nachmittag auszubügeln. Mit viel Entschlossenheit in den Zweikämpfen und schönen Passkombinationen setzte man sich früh in der Alberschwende Hälfte fest, die Gäste konnten sich selten aus der Umklammerung befreien und agierten einzig mit Befreiungsschlägen aus der eigenen Defensive. Trotz der Überlegenheit kam die Führung glücklich zustande. Einen langen Diagonalball von Mike Kriegner (erster Startelfeinsatz seit fast 7 Monaten) köpfte der Alberschwender Bodemann an seinem Keeper vorbei ins eigene Netz (10. Minute). Das Eigentor war der Startschuss für eine Angriffswelle der Hausherren, die in der 16. Minute dem zweiten Treffer sehr nahe kamen. Erst wurde ein Schuss von Marcelo Theisen von Gäste-Keeper Hinteregger noch pariert, doch dann setzte Reinaldo Ribeiro den Nachschuss an den Innenpfosten, bevor die Alberschwender klären konnten. Der Ball kam jedoch nur Sekunden später wieder retour und landete nach einer abgerissenen Flanke von Marcelo erneut am Aluminium (16. Minute). Der Ausbau der Führung schien nur eine Frage der Zeit. Dieser kam in der 24. Minute, nachdem sich Uelder Barbosa über die linke Seite durchtankte, spielte er an der Grundlinie den Stangelpass ins Zentrum, wo Marcelo nur den Fuß hinhalten musste, um die Führung auszubauen. Die Alberschwender enttäuschten in der 1. Halbzeit, ein Demircan-Freistoß war die einzige nennenswerte Offensivaktion.

In der 2. Halbzeit konnten die Andelsbucher nicht an die Leistung der 1. 45 Minuten anknüpfen. Auf den Flügeln wurden der Ball oft leichtfertig verloren, das Umschaltspiel danach war auch mangelhaft und so kamen die Alberschwender zu mehr Ballbesitz, ohne aber nennenswerte Chancen kreieren zu können. So war es nicht verwunderlich, dass eine Standardsituation zum Anschlusstreffer führte und die faire Begegnung nochmals an Spannung gewann. Uelder foulte einen Vorderwälder unnötig an der zentralen Strafraumgrenze, den fälligen Freistoß hämmerte Demircan via Innenpfosten ins Tormanneck. Die Schlussoffensive der Alberschwender blieb aber ebenso aus, wie die Entscheidung zum 3:1 – den besten Konter vergab Uelder fahrlässig kurz vor Schluss. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim knappen Heimsieg.

Fazit: die erste Halbzeit hat gezeigt, zu welchen qualitativ hochstehenden Leistungen diese Andelsbucher Mannschaft fähig ist, trotzdem muss auch an der mentalen Stärke gearbeitet werden, denn der augenscheinlich Rückfall in spielerischer und mannschaftstaktischer Hinsicht bleibt an diesem Derbytag nicht ganz nachvollziehbar. Details zum Spiel:

http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1795336/?Andelsbuch-vs-Alberschwende

Video vom Spiel: https://www.youtube.com/watch?v=lDOX1TKO4Ns

Bereits am Freitag Abend verlor das Andelsbucher 1b gegen den Tabellenführer aus Altach auswärts mit 2:4, zeigte aber trotzdem eine engagierte und gute Leistung. Bis zum 2:2 am Beginn der 2. Halbzeit war das Match auf Messers Schneide, leider entschied ein Doppelschlag die Begegnung für die spielstarken Altacher. Die Andelsbucher Tore erzielten Tobi Koch und Pascal Kleber.

http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1796901/?Altach-1b-vs-Andelsbuch-1b

 

Leider Punkte-, und Torelos verlief das Auftaktwochenende für die FZM-Mannschaften.

Das U18 verlor in Altach mit 0:1, die U16 verspielten knapp daheim gegen Ludesch mit 0:2 und die U14 waren körperlich dem FC Dornbirn völlig unterlegen und kassierten eine 0:5-Niederlage.