FCA Clublied
Mitglied werden

Werden Sie Mitglied oder Sponsor beim FC-Andelsbuch. Helfen Sie uns Kinder und Jugendliche über den Fussball auf das Leben vorzubereiten.

Mehr dazu

Informationen

Die Saisonskarte 2017/18 ist beim Matchkassier und in der Raiba erhältlich.

Mehr dazu..

Fanshop
Kinderfussball

Frau Holle


Sponsoren

 
 

Unterstützungs –  Fonds


REMAX Fussballcamp4kids


Präventations –  Projekt 50+


Monats-Archive: November 2016

1 2 3 11

Nach dem Rückzug von Damenlegende Peter Waldner starteten die FCA-Schmelga im Sommer 2016 in eine neue Ära, Mario Franzoi, jahrelanger Damentrainerexperte konnte für die Trainingsarbeit als kompetenter Übungsleiter gewonnen werden. Glücklicherweise konnte der Kader, auch aufgrund der engen Zusammenarbeit mit dem FC Mellau und dem FC Schwarzenberg zahlenmäßig gut bestückt werden, die sportliche Hürde Vorarlbergliga war auch im 2. Jahr sehr hoch, dennoch schlugen sich die Girls wacker, sammelten 4 Punkte, und kassierten einige knappe Niederlagen in der starken Liga. Höhepunkt war natürlich der 6:1-Heimsieg gegen Schlins (Torschützinnen: Anna Berbig (3), Maria Knauseder (2) und Catherina Vögel). Mit Mannschaftsführerin Claudia Schranz hatte der Trainer eine tolle organisatorische rechte Hand an seiner Seite, die zudem auch im FCA-Vorstand nicht wegzudenken ist. Stolz waren die Damen auch auf das neue Adidas-Dress, ein wahrlich optischer Hinkucker und die neuen Trainingsbälle für das gesamte Team. Auch abseits des Platzes sind die FCA-Damen aus dem Verein nicht wegzudenken, organisierte man doch die tolle Cocktail-Bar nach dem Derby gegen Egg und die kommende FCA-Weihnachtsfeier wird ebenfalls von der weiblichen Seite des Vereins auf die Beine gestellt. Dafür jetzt schon ein großes Dankeschön.

Nachdem Dizzy Lipburger als Future-Organisator auch im 1b benötigt wurde, konnte glücklicherweise der Torschützenkönig der vergangenen Saison, Christof „Kapl“ Wirth als neuer Reserve-Organisator gewonnen werden. Mit Umsichtigkeit und aufopferungsvoller Gewissheit stellt Kapl bei jedem Spiel einen ansprechenden Kader zusammen und organisierte auch das mittwöchige Training. Mit 19 Punkten aus 10 Spielen (6 Siege, 1 Remis, 3 Niederlagen) liegt das Future mit Tuchfühlung zur Tabellenspitze auf dem 3. Tabellenplatz. Insgesamt wurden 39 verschiedene Kaderspieler eingesetzt, hervorzuheben natürlich das Comeback von Boris Simma, vorerst als Torhüter, später als Feldspieler. Einen absoluten Vereinsrekord schaffte Kapl im Auswärtsspiel gegen Vorderwald, als er kurzerhand 7 Tore in einem Spiel beim 11:0-Sieg beisteuerte. Die weiteren besten Herbsttorschützen: Kapl 10, Etsche 7, Josi 4, Julian 4, Jürgen Blank 2, Matthias Blank 2,….

Die Motivation des 1b-Klassenerhalt in der Relegation der abgelaufenen Saison bewirkte im 1b einen sportlich besseren Herbst. In der extrem ausgeglichenen 3. Landesklasse liegt man mit 19 Punkten aus 13 Spielen auf dem 9. Tabellenplatz, lediglich 4 Punkte Abstand zum Tabellenzweiten. Leider wurde durch unnötige Auswärtsniederlagen in Götzis und Rankweil zum Schluss noch eine bessere Ausgangssituation für das Frühjahr verspielt. Mitte der Herbstsaison startete man eine kleine Siegesserie, Höhepunkt sicherlich der Last-Minute-Sieg gegen Altach durch einen Heber von Oldie Ünan Demir und der tolle Auswärtssieg in Lustenau. 31 Kaderspieler wurden in den Spielen eingesetzt, die meisten Tore erzielte Pascal Kleber und Tobias Koch, je 6 Treffer. Zielsetzung im Frühjahr ist ein Platz im vorderen Tabellendrittel und die sportliche Weiterentwicklung des jungen Kaders in Taktik und Technik. Erwähnenswert ist auch, dass der Zuschauerrekord eines 1b-Spieles im Stadion an der Bezegg vermutlich nach 8 Jahren geknackt wurde. Im Jahre 2008 spielte das 1b um den Herbstmeistertitel gegen die Spg. Sulzberg/Doren, dort waren ungefähr ähnlich so viele Zuschauer wie beim Hit der 3. Landesklasse am 22.10.2016 gegen Tabellenführer Au. Die offizielle Zuschauerzahl von SR Nesimovic bei der 0:4-Niederlage war 300. Herbstrückblick der 1. Kampfmannschaft folgt……