FCA Clublied
Mitglied werden

Werden Sie Mitglied oder Sponsor beim FC-Andelsbuch. Helfen Sie uns Kinder und Jugendliche über den Fussball auf das Leben vorzubereiten.

Mehr dazu

Informationen

Die Saisonskarte 2017/18 ist ab Samstag beim Matchkassier erhältlich.

Mehr dazu..

Fanshop
Kinderfussball

Frau Holle


Sponsoren

 
 

Unterstützungs –  Fonds


REMAX Fussballcamp4kids


Präventations –  Projekt 50+


Monats-Archive: September 2014

1 2 3 9

Aufstellung Simma Electronic FC Andelsbuch:
M. Schneider, Simma, Fink, Kriegner, Feuerstein (Wirth), Meusburger, vdThannen, Bechter, Braun (Dorner), Hafner, Schallert
 
Beim Derby in Egg erwies sich der Simma Electronic FC Andelsbuch als dankbarer Gast und Punktelieferant für die Heimelf. Die erste Kampfmannschaft startete zwar engagiert in die Partie und war sichtlich bemüht, nach einer ausgeglichenen ersten halben Stunde kippte die Partie mit dem Führungstreffer der Hausherren jedoch deutlich zu Gunsten der Gastgeber. Das Team von Spielertrainer Patocka präsentierte kompromisslose und gut organisierte Defensivarbeit und kam in der Offensive mit einfachem und geradlinigem aber effektivem Spiel nach Vorne zum Erfolg. Unserer Elf war nach dem Gegentreffer die aktuelle Verunsicherung und Formschwäche deutlich anzumerken, allerdings blieb die Hoffnung den knappen Rückstand mit einer guten Aktion ausgleichen zu können. Die spielentscheidende Szene ereignete sich dann in der 53. Minute, als den Hausherren nach ungestümer Attacke im Strafraum ein glasklarer Elfmeter zugesprochen wurde. Torhüter Manuel Schneider konnte den ersten Strafstoß des Egger Spielers zwar abwehren, aber der Schiedsrichter entschied durch eine sehr strittige Entscheidung auf Wiederholung. Im zweiten Versuch machte es der Schütze besser und erzielte das spielentscheidende 2:0. Danach war die Luft beim Simma Electronic FC Andelsbuch spürbar heraussen, der FC Egg stand in der Defensive bombensicher und erspielte sich nach Ballgewinn durch schnelle Gegenstoße noch einige gute Torchancen auf den dritten Treffer. Dieser fiel schlussendlich in der 89. Minute, und die Egger kamen zu einem verdienten 3:0 Derbyerfolg gegen den Simma Electronic FC Andelsbuch. Schlussendlich gelang es unserer Elf leider wieder nicht das vorhandene Leistungspotential abzurufen und die Egger zeigten sich mit kompaktem, geschlossenem und gut funktionierendem Spielsystem deutlich überlegen.
 
Auch unserem 1b ging es nicht besser, dieses musste sich dem Egger 1b mit 4:1 geschlagen geben. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Sinan Demir zum 2:1 war zu wenig, die Gastgeber setzten nochmals zwei Treffer drauf und gingen als klarer Sieger vom Platz.
 
Für die Spieler und Trainer beider Mannschaften gilt es nun die Ärmel hochzukrempeln und zielstrebig, konsequent und konzentriert an der Trendwende zu arbeiten. Dann wird das grundsätzlich sehr hohe Leistungsniveau auch bald wieder erreicht und stabilisiert werden können.