Wenn der sportliche Wurm drinnen ist, dann so richtig: so lässt sich das Fazit zum Andelsbucher Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer Hohenems ziehen. Die Wälder lieferten eine tolle Partie, gingen verdient durch Richi Metzler in Front und hatten tolle Chancen auf 2:0 zu stellen. Reinaldo verzog die beste Möglichkeit zum Ausbau freistehend vor dem Emser Keeper. Mit der letzten Aktion in der ersten Halbzeit verlängerte Marco Feurstein einen Freistoß mit dem Kopf in die lange Ecke und es stand zur Pause 1:1 – sehr schmeichelhaft für die Hausherren. Auch in den 2. 45 Minuten hielten die Andelsbucher die spielerisch starken Grafenstädter zumeist vom eigenen Gehäuse fern und kamen ebenfalls zu einigen Strafraumszenen. Eine der wenigen nennenswerten Aktionen der Emser lief in der 84. Minute über die rechte Angriffsseite. Der Flügelspieler konnte auf engem Raum zwei Andelsbucher umkurven und kam an der Strafraumgrenze zum Schuss. Der Ball sprang vor Keeper Schneider unglücklich auf, dieser konnte nur kurz abklatschen und Adrian Klammer staubte zum 2:1 ab. Zum perfekten Unglück aus Andelsbucher Sicht nutzte Stefanon ein Blackout in der Hintermannschaft zum Endstand.

Fazit: eine sehr unglückliche Niederlage aus Andelsbucher Sicht, die geschlossen gute Leistung wurde leider abermals nicht belohnt. So steckt die Palinic-Elf weiter im Tabellenkeller fest, es werden in den nächsten Begegnungen dringend Punkte benötigt. Sollten sich die Leistungen auch in den nächsten Wochen auf dem Hohenemser-Niveau bewegen ist dies aber bestimmt im Bereich des Möglichen. Spieldetails:

http://www.fussballoesterreich.at/netzwerk/druck/670725461856634215_100071-1084217712990938819.htm

Das Andelsbucher 1b kassierte leider am Freitag Abend eine 1:4-Niederlage in Hohenems. Mit dem 0:3 zur Pause war die Begegnung bereits früh entschieden. Details:

http://www.fussballoesterreich.at/netzwerk/druck/670725461856634215_100071-1084220650748588205.htm