Einen wahrhaftigen Arbeitssieg landete der FC Andelsbuch in Wolfurt. Bei katastrophalen Platzverhältnissen war bereits vor Anpfiff augenscheinlich, dass an diesem schönen Fußballnachmittag Zweikämpfe und Laufduelle, im Vergleich zu Passstafetten und Dribblings überwiegen werden. So nahm die Liebschick-Elf diesen Kampf von der 1. bis zur 90. Minute voll an und ging schlussendlich nicht unverdient als Sieger vom Platz.

Die erste Halbzeit war arm an spielerischen Höhepunkten. Nach einem Ballverlust der Wolfurter konterte man für einmal geschickt und der Wolfurter Keeper konnte den durchstürmenden Simon Walch nur noch regelwidrig im 16er von den Beinen holen. Den fälligen Penalty verschoss Andi Bechter leider, glücklicherweise reagierte aber Marcelo Theisen am Schnellsten und verwertete den abprallenden Ball vom Keeper in den Maschen. In weiterer Folge hatten die Wolfurter bis zur Pause noch zwei Hochkaräter. Etwas Glück, dass zum Beispiel Ibrahim Erbek aus kurzer Distanz über das Tor hämmerte. So wurde mit der knappen Führung für den Gast die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit standen die Andelsbucher tief und warteten geschickt auf die sich bietenden Konterchancen. Die Wolfurter spielten zwar bis zum Sechzehner gefällig und drückten den Gast gehörig in die Defensive, zwingende Torchancen gab es aber eher im anderen Sechzehner, so setzten sowohl Simon Walch, als auch Uelder Barbosa ihre Torschüsse an die Wolfurter Torumrandung. So wäre eine Entscheidung bereits früher möglich gewesen, man musste bis in die Nachspielzeit zittern, schließlich war der wichtige Auswärtsdreier fixiert.

Fazit: für ihre Charakterstärke und den Zusammenhalt gilt der gesamten Mannschaft ein Pauschallob, insbesondere Jürgen Schneider, der an diesem Spieltag seinen gesperrten Bruder Manuel vertrat.  Nach den wenig berauschenden Spielen davor, war dieser Sieg ein wichtiges Ausrufezeichen für die weiteren bevorstehenden Aufgaben bis zur Winterpause. Bereits heute gilt der Fokus dem Heimspiel kommenden Sonntag gegen SW Bregenz mit Ex-Meistertrainer Daniel Madlener.

http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1795292/?Wolfurt-vs-Andelsbuch

Im Gegensatz dazu kassierte das 1b leider eine herbe 0:3-Niederlage in Götzis und verpasst einen ordentlichen Sprung in die vordere Tabellenregion. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, mit Chancenplus für die Andelsbucher kassierte man zu Beginn der 2. Halbzeit nach schweren Stellungsfehlern drei Tore, somit war die Begegnung recht früh gelaufen. Chance zur Wiedergutmachung gibts am kommenden Samstag im Derby gegen Au. Details:

http://www.fussballoesterreich.at/spieldetailsdruck/1796868/?Götzis-1b-vs-Andelsbuch-1b